EEN Niedersachsen http://een-niedersachsen.de Nachrichten des EEN Niedersachsen DE TYPO3 News Sat, 28 May 2022 18:36:36 +0200 Sat, 28 May 2022 18:36:36 +0200 TYPO3 EXT:news news-2044 Tue, 24 May 2022 15:16:00 +0200 Bundesregierung sucht 32 Kultur- und Kreativpilot*innen 2022 https://een-niedersachsen.de/2044-bundesregierung-sucht-32-kultur-und-kreativpilot-innen-2022/a5fc52070c3b0071a3ecf5372a1db3f1.html Wettbewerb startet in das 13. Jahr – Mentoring und Unterstützung für Akteure aus des Creative Industries Die Kultur- und Kreativpilot*innen Deutschland ist eine Auszeichnung der Bundesregierung, bei der 32 Gründer*innen und Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft für ihre Zukunftsvisionen, gesellschaftliche Wirkungskraft und ihren unternehmerischen Mut ausgezeichnet werden. Neu ist seit dem letzten Jahr das inotiv-Netzwerk, welches die Netzwerkaktivitäten der Auszeichnung zusammenfasst

Auch in diesem Jahr werden wieder Akteure gesucht, die mutig und engagiert sind, die Dinge anders machen und die Lust haben, Teil des inotiv-Netzwerks kreativer Unternehmer* innen zu werden - von der soloselbständigen Person bis zum Team, ob mit abgeschlossenem Studium oder als Quereinsteiger*in, Expert*in oder Neueinsteiger*in.

 

Zu gewinnen gibt es:

- Eine Auszeichnung der Bundesregierung und ein einjähriges Mentoring für das Start-Up oder Unternehmen und damit die Gelegenheit, das Projekt professionell weiterzuentwickeln

- Workshops, mit Changemaker*innen, Expert*innen und anderen Kreativpilot*innen um deine Position als Unternehmer*in zu stärken

- Zwei Mentor*innen, die den Prozess über das Jahr begleiten,

- Zugang zum einzigartigen, kooperativen Kreativpilot*innen-Netzwerk

- Deutschlandweite Aufmerksamkeit für das innovative Unternehmen.

 

Die Bewerbungsphase läuft vom 16. Mai bis 30. Juni 2022. Weitere Informationen unter https://kultur-kreativpiloten.de/ .

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-2026 Fri, 29 Apr 2022 09:40:24 +0200 Vom Hof auf den Tisch: EU- Kommission startet Konsultation zu nachhaltigen Lebensmitteln https://een-niedersachsen.de/2026-vom-hof-auf-den-tisch-eu-kommission-startet-konsultation-zu-nachhaltigen-lebensmitteln/e5afec221e0f3c3118161c9d741cf5cb.html Als Teil der Strategie „Vom Hof auf den Tisch“ hat die Europäische Kommission am Donnerstag eine öffentliche Konsultation zur Initiative für ein nachhaltiges Lebensmittelsystem gestartet. Ziel der Initiative für ein nachhaltiges Lebensmittelsystem ist es, sicherzustellen, dass alle Lebensmittel, die in der EU auf den Markt gebracht werden, zunehmend nachhaltig sind. Ziel der Initiative für ein nachhaltiges Lebensmittelsystem ist es, sicherzustellen, dass alle Lebensmittel, die in der EU auf den Markt gebracht werden, zunehmend nachhaltig sind. Sie wird Definitionen, Ziele und Grundsätze der Nachhaltigkeit einführen, die für alle Akteure des Lebensmittelsystems gelten.

Teil der öffentlichen Konsultation ist auch eine Nachhaltigkeitskennzeichnung von Lebensmitteln. Stella Kyriakides, Kommissarin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, sagte: „Die Dringlichkeit des Übergangs zur Nachhaltigkeit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass unsere bevorstehende Initiative so ehrgeizig und wirksam wie möglich ist und allen Akteuren des Lebensmittelsystems die richtigen Instrumente für nachhaltiges Handeln bietet. Ich rufe daher alle Akteure auf, sich an dieser Konsultation zu beteiligen, damit wir bei unserer Arbeit auch auf ihr Wissen und ihre Erfahrungen zurückgreifen können.“ Die Konsultation läuft bis zum 21. Juli.

Im Einzelnen handelt es sich um Vorschriften in folgenden Bereichen:

  • Nachhaltigkeitskennzeichnung von Lebensmitteln
  • Mindestanforderungen für nachhaltige öffentliche Beschaffung von Lebensmitteln
  • Governance und Überwachung.

Im Rahmen der Konsultation sollen Meinungen und Fakten von allen relevanten Akteuren zu den zentralen Themen der Initiative eingeholt werden. Sie zielt darauf ab, Beiträge von Bürgerinnen und Bürgern und einem breiten Spektrum öffentlicher und privater Akteure aus der EU und aus Drittländern zu erhalten. Der Fragebogen ist in allen EU-Amtssprachen verfügbar. Darüber hinaus sind weitere Konsultationsmaßnahmen vorgesehen, darunter gezielte Umfragen und Expertenworkshops, die Konsultation einschlägiger Experten und die Abstimmung mit anderen EU-Institutionen.

Weitere Informationen:

Website zur Konsultation

Strategie „Vom Hof auf den Tisch“

 

Quelle: Vertretung der EU- Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-2024 Mon, 25 Apr 2022 11:26:51 +0200 Finalisten für den Innovationspreis Niedersachsen 2022 stehen fest https://een-niedersachsen.de/2024-finalisten-fuer-den-innovationspreis-niedersachsen-2022-stehen-fest/fd2d0d84c6ab5d75c7bc93f879efad3f.html Aus zahlreichen Bewerbungen hat die Jury des Innovationsnetzwerks Niedersachsen jeweils drei Bewerber in den Kategorien „Vision“, „Kooperation“ und „Wirtschaft“ für die letzte Auswahlphase des Preises nominiert. Der Innovationspreis Niedersachsen ehrt herausragende Innovationsprojekte und Erfolgsgeschichten „made in Niedersachsen“ und wird bereits zum fünften Mal verliehen. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die Schirmherren, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, und Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, den Preis feierlich überreichen.

Die Nominierten in den einzelnen Kategorien finden Sie unter dem folgenden Link auf der Webseite des Innovationsnetzwerks Niedersachsen: https://www.innovationsnetzwerk-niedersachsen.de/beitrag/3109.html

Die neun Projekte sind allesamt innovative und zukunftsweisende Vorhaben aus und für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Das überzeugendste Projekt jeder Kategorie wird im Rahmen der Preisverleihung am 5.7.2022 mit dem Innovationspreis Niedersachsen 2022 ausgezeichnet. Die Siegerprojekte erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro, einen Imagefilm sowie Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit im kommenden Jahr.

 

Quelle: Innovationsnetzwerk Niedersachsen

 

 

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-2017 Thu, 14 Apr 2022 11:35:31 +0200 EEN Niedersachsen erhält Projektzuschlag für Förderung bis 2025 https://een-niedersachsen.de/2017-een-niedersachsen-erhaelt-projektzuschlag-fuer-foerderung-bis-2025/7a6d456587a93333f73b20f3beb0d562.html Das niedersächsische Konsortium des Enterprise Europe Network erhält den Förderzuschlag der EU- Kommission bis ins Jahr 2025 und startet in die neue Förderperiode mit einem erweitertem Beratungsangebot. Das niedersächsische Konsortium des Enterprise Europe Network freut sich, erneut den Auftrag der EU Kommission erhalten zu haben, für die nächsten 3,5 Jahre innovative, wachstumsorientierte Unternehmen und Forschungsakteure aus Niedersachsen zu beraten und zu unterstützen. Die letzte ausstehende Unterschrift wurde Anfang April geleistet, so dass das Konsortium seine erfolgreiche Tätigkeit der vergangen zehn Jahre bis 2025 und hoffentlich auch darüber hinaus fortsetzen kann. Die Hochschule Osnabrück steht als Konsortialpartner nicht mehr zur Verfügung. Über die Aufnahme eines neuen Konsortialpartners wird zurzeit noch beraten.

Die Netzwerkpartner NBank und die Leibniz Universität Hannover beraten weiterhin gemeinsam rund um die Themen Internationalisierung und Innovationsmanagement. Im Fokus der neuen Förderperiode stehen vor allen Dingen die Bereiche Nachhaltigkeit, Digitalisierung und unternehmerische Resilienz. Um auf die neuen Fokusthemen zu reagieren bietet das EEN- Konsortium interessierten KMU nun eine kostenlose Nachhaltigkeitsberatung an. Mithilfe eines Audits können hier mögliche Ansätze für ein nachhaltigeres Wirtschaften ermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Als erste große Veranstaltung im neuen EU-Projekt möchten wir an dieser Stelle gerne auf die Technology & Business Cooperation Days, dem größten Matchmarking-Event des EEN-Netzwerkes im Rahmen der HANNOVER MESSE 2022, hinweisen. Eine kostenlose Anmeldung ist bis zum 24. Mai 2022 möglich. Weiter Informationen finden Sie hier.

Das EEN Niedersachsen ist das Regional-Konsortium für Niedersachsen des Enterprise Europe Network (EEN). Das EEN wurde von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Europa zu unterstützen. Dem Netzwerk gehören über 700 regionale Partner in 70 Ländern in der EU und darüber hinaus an. Es verbindet Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und unterstützt sie bei Fragestellungen rund um die Erschließung von Auslandsmärkten, der Suche nach Geschäfts- und Projektpartnern oder der Beteiligung an europäischen Förderprogrammen. Finanziert wird das Netzwerk bis Mitte 2025 von der EU, dem Wirtschaftsministerium des Landes Niedersachsen, der NBank und der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-2003 Thu, 24 Mar 2022 11:00:48 +0100 Plattform zur Verbesserung von Lieferketten https://een-niedersachsen.de/2003-plattform-zur-verbesserung-von-lieferketten/96b437dc94f692bf0d94dbfab132a862.html Das Enterprise Europe Network veröffentlicht eine "Supply Chain Resilience" Plattform, um seine Kunde dabei zu unterstützen Lieferketten aufrechtzuerhalten. Die Auflösung von internationalen Handelsabkommen, eine immer noch vorherrschende weltweite Pandemie und eine Herausforderung für die Europäische Friedenordnung belasten etablierte Lieferketten enorm und haben diese teilweise sogar zum Erliegen gebracht. Um diesem Problem entgegen zu treten, hat das Enterprise Europe Network die "Supply Chain Resilience" Plattform ins Leben gerufen.

Diese Plattform soll Unternehmen dabei unterstützen, je nach Bedarf, Lieferketten beizubehalten, umzustrukturieren oder neu aufzubauen. Die Plattform kann zum Suchen und Anbieten von Rohmaterialien, Teilen und Komponenten, aber auch fertigen Produkten genutzt werden. Die englischsprachige Plattform umfasst dabei folgende Themenbereiche:

  • Agri-Food 
  • Construction 
  • Digital 
  • Electronics 
  • Energy-Intensive Industries 
  • Health 
  • Mobility, Transport, Automotive 
  • Raw materials 
  • Renewable energy 
  • Textile 

Weitere Informationen: https://supply-chain-resilience-platform.b2match.io/

Sollten Sie Interesse daran haben, ein Gesuch oder Angebot auf dieser Plattform einzustellen, kontaktieren Sie uns gerne!

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1996 Thu, 17 Mar 2022 15:13:46 +0100 AGYLE – African German Young Leaders in Business https://een-niedersachsen.de/1996-agyle-african-german-young-leaders-in-business/03d4f197c87cca80ea04f4f8926b2dac.html Um den afrikanisch-deutschen Austausch gezielt zu fördern und neue wirtschaftliche Impulse zu setzen, starteten die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE) und Deutschland – Land der Ideen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im letzten Jahr ein gemeinsames Programm zum Aufbau eines nachhaltigen Business-Netzwerks: „AGYLE – African German Young Leaders in Business“. AGYLE bringt junge Führungskräfte aus Deutschland und Afrika zusammen und ermöglicht interdisziplinäre Vernetzung und grenzüberschreitende Kooperationen.

Nach einem erfolgreichen ersten Jahr geht AGYLE nun in die zweite Runde: Noch bis zum 27. März 2022 werden junge Führungspersönlichkeiten aus Äthiopien, Ghana, Ruanda, Tunesien sowie Deutschland gesucht. Die ausgewählten Teilnehmenden werden im Juni 2022 zu einer Digitalwoche eingeladen, in deren Mittelpunkt interdisziplinärer Austausch, fachliche Inspiration sowie die Entwicklung innovativer Ideen in einem Design-Thinking-Lab stehen.

Unter dem Jahresmotto „Green Innovation – wie junge Führungskräfte den Klimawandel anpacken“ erhalten Teilnehmende auch in diesem Jahr die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Team auf Herausforderungen unserer Zeit anzuwenden. Im Herbst 2022 ist darüber hinaus eine Zusammenkunft mit allen 80 Teilnehmenden der ersten beiden AGYLE-Jahrgänge in Berlin geplant, um sich persönlich kennenzulernen und das Netzwerk weiter zu stärken.

Weitere Details und Informationsmaterial finden Sie unter www.agyle-programme.com. Dort können sich sich junge Führungskräfte bis zum 27.03.2022 online bewerben.

 

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1980 Mon, 07 Mar 2022 09:36:29 +0100 Klima-Innovationspreis Niedersachsen 2022 - Bewerben Sie sich jetzt! https://een-niedersachsen.de/1980-klima-innovationspreis-niedersachsen-2022-bewerben-sie-sich-jetzt/d300618653bcf09962880bb85c022055.html Unternehmen mit Innovationen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Wirtschaft können sich bewerben! Das Niedersächsische Umweltministerium sucht Unternehmen, die mit ihren innovativen Produkten, Entwicklungen und Dienstleistungen eine Vorreiterrolle für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit einnehmen. Für diese Leistung verleiht es den mit 10.000 Euro dotieren "Klima-Innovationspreis Niedersachsen". Durchgeführt wird der der Wettbewerb von der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit (NAN). Bereits zum dritten Mal verleiht das Niedersächsische Umweltministerium den „Klima-Innovationspreis Niedersachsen“ – wie gewohnt im Rahmen der Innovationspreise des Landkreises Göttingen. Der niedersachsenweite Wettbewerb legt den Fokus auf Unternehmen, die mit ihren Innovationen eine Vorreiterrolle auf dem Weg zur klimaneutralen Wirtschaft einnehmen und damit zum Schutz der Umwelt beitragen. Das Preisgeld für den Klima-Innovationspreis beträgt 10.000 Euro. Teilnehmen können gewerblich tätige Unternehmen, die ihren Sitz in Niedersachsen haben – unabhängig von Rechtsform, Größe oder Branche. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2022.

Bewertungskriterien:
Die Klima-Innovation eines Unternehmens sollte einen Beitrag zum Klimaschutz und zur klimaneutralen Wirtschaft leisten sowie einen Beitrag zur sozialen und zur wirtschaftlichen Nachhaltigkeit im Betrieb.

Die Preisverleihung findet am 10. November 2022 gemeinsam mit dem Innovationspreis des Landkreises Göttingen im Deutschen Theater Göttingen statt.
Alle Informationen und Teilnahme unter: www.klima-innovationspreis.de

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1979 Mon, 07 Mar 2022 09:21:53 +0100 EU-Kommission setzt Zusammenarbeit mit Russland im Bereich Forschung und Innovation aus https://een-niedersachsen.de/1979-eu-kommission-setzt-zusammenarbeit-mit-russland-im-bereich-forschung-und-innovation-aus/e8c38fbab5ba90b9a54be5df5e3b62d1.html Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine und aus Solidarität mit dem ukrainischen Volk hat die EU-Kommission beschlossen, die Zusammenarbeit mit russischen Einrichtungen in den Bereichen Forschung, Wissenschaft und Innovation auszusetzen. Die Kommission wird weder neue Verträge noch neue Vereinbarungen mit russischen Organisationen im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizont Europa abschließen. Außerdem setzt die Kommission die Zahlungen an russische Einrichtungen im Rahmen bestehender Verträge aus. Alle laufenden Projekte, an denen russische Forschungseinrichtungen beteiligt sind, werden überprüft - sowohl im Rahmen von Horizont Europa als auch von Horizont 2020, dem früheren EU-Programm für Forschung und Innovation. „Die Forschungszusammenarbeit der EU basiert auf der Achtung der Freiheiten und Rechte, die die Grundlage für Spitzenleistungen und Innovation bilden. Die abscheuliche militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine ist ein Angriff auf eben diese Werte. Es ist daher an der Zeit, unsere Forschungszusammenarbeit mit Russland zu beenden“, erklärte Exekutivvizepräsidentin Margrethe Vestager dazu.

Quelle: Vetretung der EU- Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1975 Tue, 01 Mar 2022 14:46:43 +0100 EU- Kommission veröffentlicht Jahresbericht über den Binnenmarkt 2022 https://een-niedersachsen.de/1975-eu-kommission-veroeffentlicht-jahresbericht-ueber-den-binnenmarkt-2022/43ace082c21382768bd5982465b31622.html Der zweite jährliche Binnenmarktbericht enthält aktuelle Informationen über die jüngsten Entwicklungen in den industriellen Ökosystemen und befasst sich mit dem Weg zur Erholung, den jüngsten Herausforderungen in den globalen Lieferketten und der wirtschaftlichen Lage der KMU. Der Jahresbericht trägt der Tatsache Rechnung, dass der Stärkung der Widerstandsfähigkeit des Binnenmarktes wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Er bestätigt insbesondere die Bedeutung einer wirksamen Umsetzung und Durchsetzung der Binnenmarktvorschriften, da ein gut funktionierender Binnenmarkt die Versorgungssicherheit auch in Krisenzeiten erhöht.   

Darüber hinaus gibt der Bericht einen Überblick über den Stand der Maßnahmen, die in der Industriestrategie 2020 angekündigt wurden und verweist auf das Vorgehen der Kommission während der Coronavirus-Krise, um die Versorgung mit persönlicher Schutzausrüstung sicherzustellen und die industrielle Produktion von Impfstoffen hochzufahren. Der Bericht gibt auch einen Überblick über den Stand der Umsetzung der KMU-Strategie.

Besonder hervorgehoben wird, dass der grüne und der digitale Wandel erhebliche Investitionen erfordern, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen. Der jährliche Binnenmarktbericht 2022  baut auf den ersten Analysen auf, die der aktualisierten Industriestrategie 2021 zugrunde liegen und zwar im Hinblick auf den Übergang Europas zu einer grünen, digitalen, widerstandsfähigen und global wettbewerbsfähigen Wirtschaft und unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den Binnenmarkt. 

Der Jahresbinnenmarkt steht unter dem folgenden Link zum Download zur Verfügung: https://ec.europa.eu/docsroom/documents/48877

 

Quelle: Veröffentlichung der EU- Kommission

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1966 Tue, 22 Feb 2022 14:29:43 +0100 GALACTICA Project - 1,64 Mio.€ EU-Fördermittel für KMU und Start-Ups https://een-niedersachsen.de/1966-galactica-project-1-64-mio-eur-eu-foerdermittel-fuer-kmu-und-start-ups/bc23c96e7be1ff4013ea5e881c4e1614.html Die Bewerbungsphase läuft, jetzt informieren und bewerben bis 30.März! Das im September 2020 gestartete Projekt GALACTICA zielt darauf ab, KMU und Start-Ups aus Europa an die Spitze der Luft- und Raumfahrt- sowie der Textilbranche zu bringen. Das EU-geförderte Projekt besteht aus einer überregionalen Partnerschaft von acht EU-Ländern, an der acht Innovationscluster aus den Bereichen Advanced Manufacturing, Luft- und Raumfahrt und Textilindustrie, ein Investorennetzwerk sowie ein Business-Inkubator und Accelerator beteiligt sind.

Nun hat das GALACTICA Project die Bewerbungsphase für die zweite Förderrunde gestartet. Dieser zweite Call for proposals besteht aus zwei Finanzierungselementen, die sich an KMU und Start-Ups mit innovativen Lösungen in der Luft- und Raumfahrt, Textilindustrie und im Advanced Manufacturing richten. Ziel ist es, innovative Ideen zu fördern und neue sektor- und grenzübergreifende industrielle Wertschöpfungsketten zu schaffen.

Der Call hat ein Budget von 1,64 Mio. EUR - aus dem EU-Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 - und beteiligt sich direkt mit bis zu 100% Förderquote an der Projektfinanzierung der KMU und Start-Ups.
Interessierte KMU und Start-Ups können sich bis Ende März 2022 unter https://galacticaproject.eu/ bewerben.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1957 Tue, 15 Feb 2022 14:48:18 +0100 1,7 Mrd. EUR für Innovation in 2022 https://een-niedersachsen.de/1957-1-7-mrd-eur-fuer-innovation-in-2022/673c9d5f8f5fe590c804c94e7dd0ffb3.html Die Kommission hat jüngst das Arbeitsprogramm des Europäischen Innovationsrats für 2022 verabschiedet. Es eröffnet Finanzierungsmöglichkeiten im Wert von über 1,7 Mrd. EUR, die im Jahr 2022 für die Schöpfer bahnbrechender Innovationen bereitstehen, damit sie expandieren und neue Märkte schaffen können. Der im März 2021 als wichtige Neuerung im Rahmen des Programms Horizont Europa ins Leben gerufene Europäische Innovationsrat (EIC) verfügt für den Zeitraum von 2021 bis 2027 über Haushaltsmittel von mehr als 10 Mrd. EUR. Das Arbeitsprogramm 2022 des Europäischen Innovationsrats weist mehrere neue Elemente auf, die das Bewerbungsverfahren vereinfachen und die Politik der EU unterstützen sollen. 

Die konkreten Ausschreibungen und Budgets für 2022 sind:
• „EIC Pathfinder Open“ mit einem Budget von 183 Mio. EUR für mindestens 3 Partnerorganisationen. Einreichungsfrist bis 04.05.
• „EIC Pathfinder Challenges“ mit einem Budget von 167 Mio. EUR für Einzelantragsteller oder Konsortien mit mindestens 2 Partnerorganisationen. Einreichungsfrist 19.10.
• „EIC Transition Open“ mit einem Budget von 70,9 Mio. EUR für Einzelantragsteller und kleine Konsortien mit bis zu 5 Partnerorganisationen. Einreichungsfrist 4.05. und 28.09.
• „EIC Transition Challenges“ mit einem Budget von 60,5 Mio. EUR für Einzelantragsteller und kleine Konsortien mit bis zu 5 Partnerorganisationen. Einreichungsfrist 4.05. und 28.09.
• „EIC Accelerator Open“ mit einem Budget von 630,9 Mio. EUR für innovative KMU. Einreichungsfristen für Vollanträge: 23.03., 15.06. und 05.10.
• „EIC Accelerator Challenges“ mit einem Budget von 536,9 Mio. EUR für innovati-ven KMU. Einreichungsfristen für Vollanträge 23.03., 15.06. und 05.10.

Um zu den verschiedenen Bereichen zu informieren, plant der Europäische Innovationsrat am 22.02 eine online Informationsveranstaltung. Informationen zur Anmeldung finden Sie hier:https://eic.ec.europa.eu/events/european-innovation-council-online-info-day-22-february-2022_en

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an das Enterprise Europe Network Niedersachsen.

 

(Quelle: Vertretung der EU- Kommission in Deutschland)

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1926 Tue, 25 Jan 2022 11:44:00 +0100 Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus: Jetzt bewerben! https://een-niedersachsen.de/1926-preise-zum-neuen-europaeischen-bauhaus-jetzt-bewerben/61fdd4ff261caa203c1096b282232dea.html Die Bewerbungsphase für die Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022 gestartet. Die Bewerbungsphase für die Preise zum Neuen Europäischen Bauhaus 2022 gestartet. Wie schon in der ersten Ausgabe 2021 werden mit den Preisen Ideen junger Talente unter 30 Jahren sowie bestehende Projekte für Nachhaltigkeit, Inklusivität und Ästhetik unterstützt, die den europäischen Grünen Deal im Alltag umsetzen und zu attraktiven, nachhaltigen und inklusiven Orten beitragen. Insgesamt 18 Preise werden in vier Kategorien vergeben: Rückbesinnung auf die Natur; Wiedererlangung eines Zugehörigkeitsgefühls; Vorrang für Orte und Menschen, die Unterstützung am stärksten benötigen; Förderung einer langfristigen, auf den Lebenszyklus ausgerichteten und integrierten Denkweise im industriellen Umfeld. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2022. Mitmachen können Kandidatinnen und Kandidaten aus aller Welt, solange ihre Konzepte, Ideen und Projekte in der EU entwickelt werden oder dort angesiedelt sind.

In 2022 werden neue inspirierende Beispiele für die Veränderungen ausgezeichnet, die die Initiative im täglichen Leben, unseren Lebensräumen und unserem Erleben bewirken soll. Preise werden für Projekte und Ideen, die zu attraktiven, nachhaltigen und inklusiven Orten beitragen, in vier Kategorien vergeben:

  • Rückbesinnung auf die Natur,
  • Wiedererlangung eines Zugehörigkeitsgefühls,
  • Vorrang für Orte und Menschen, die Unterstützung am stärksten benötigen,
  • Förderung einer langfristigen, auf den Lebenszyklus ausgerichteten und integrierten Denkweise im industriellen Umfeld.

Weitere Informationen zum Neuen Europäischen Bauhaus und der aktuellen Ausschreibungsrunde finden Sie hier.

 

Quelle: Pressemitteilung der EU- Kommission

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1928 Wed, 19 Jan 2022 14:55:44 +0100 Sagen Sie Ihre Meinung - Befragung der Kommission zu Nachhaltigem Konsum von Gütern und der Förderung von Reparatur und Wiederverwendung https://een-niedersachsen.de/1928-sagen-sie-ihre-meinung-befragung-der-kommission-zu-nachhaltigem-konsum-von-guetern-und-der-foerderung-von-reparatur-und-wiederverwendung/4f7c58b677c4c8878bde476fa515b997.html Die EU-Kommission hat eine Bürgerbefragung zu dem Thema Nachhaltiger Konsum veröffentlicht. Diese Sondierung dient dazu Feedback für Entwicklung und Erarbeitung zukünftiger europäischer Initiativen zu sammeln. Die gestartete Sondierung zu Nachhaltigem Konsum von Gütern und der Förderung von Reparatur und Wiederverwendung, dient dazu Feedback für Entwicklung und Erarbeitung neuer Initiativen zu sammeln. Die öffentliche Konsultation steht allen Interessenten offen. Sie soll Verbraucherinnen und Verbraucher dazu anregen, nachhaltigere Kaufentscheidungen zu treffen, und zwar über Anreize und Instrumente für die längere Nutzung von Gütern unter anderem durch Reparatur. Darüber hinaus soll sie 
- die Hersteller ermutigen, Produkte zu gestalten, die länger halten und leicht repariert werden können,
- zur Verringerung des nicht nachhaltigen Verbrauchs und der negativen Auswirkungen auf Umwelt und Klima weltweit beitragen und
- den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Alle eingehenden Rückmeldungen werden in einem Bericht zusammengefasst und erläutert, wie ihnen in Zukunft Rechnung getragen wird.

Machen Sie mit und nutzen Sie diese Möglichkeit direkt auf den europäischen Gesetzgebungsprozess einzuwirken. 

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/13150-Nachhaltiger-Konsum-von-Gutern-Forderung-von-Reparatur-und-Wiederverwendung/public-consultation_de

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1924 Wed, 19 Jan 2022 09:40:15 +0100 Arbeitsprogramm 2022 für die Kultur- und Kreativbranche veröffentlicht - Aufstockung um fast 100 Mio. Euro https://een-niedersachsen.de/1924-arbeitsprogramm-2022-fuer-die-kultur-und-kreativbranche-veroeffentlicht-aufstockung-um-fast-100-mio-euro/fc25d0c55944af2cdd50097895c66046.html Die Europäische Kommission hat das mit einem Budget von rund 385 Mio. Euro ausgestattete Arbeitsprogramm 2022 für Kreatives Europa angenommen.. Das Programm „Kreatives Europa“ soll Unterstützung für die Kreativ- und Kulturbranche bieten und berücksichtigt besonders die Herausforderungen, die sich aus der Pandemie und dem zunehmenden globalen Wettbewerb ergeben. Das Programm gliedert sich in die folgenden Aktionsbereiche:

- KULTUR, für die Bereiche Musik, Kulturerbe, darstellende Kunst und Literatur, sowie internationale Mobilität für Künstlerinnen und Künstlern
- MEDIA, für den Bereich audioviuelle Medien
- Sektorübergreifender Aktionsbereich, für gemeinsame Innovationsprojekte, an denen mehrere Kreativbranchen beteiligt sind.

Die Förderung erfolgt im Rahmen von Aufforderungen zur Einreichung von Projektvorschlägen zu bestimmten Schlüsselthemen. Einzelheiten zu den konkreten Maßnahmen und den entsprechenden Antragsfristen finden Sie auf der zugehörigen Website sowie im Jahresarbeitsprogramm 2022.

 

Quelle: Vertretung der EU- Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1911 Wed, 05 Jan 2022 09:32:11 +0100 EU- Kommission veröffentlicht neue Konsultation zur Nachbarschafts- und Sozialwirtschaft https://een-niedersachsen.de/1911-eu-kommission-veroeffentlicht-neue-konsultation-zur-nachbarschafts-und-sozialwirtschaft/d81b6e504f4c8a707f39e5d1cd1eee61.html Die Befragung zielt auf die Gestaltung von Szenarien für die gemeinsame Erarbeitung eines Übergangs hin zu einen widerstandsfähigen, innovativen, nachhaltigen und digitalen Ökosystem der Nachbarschafts- und Sozialwirtschaft in der EU. Sozialwirtschaftliche Organisationen sind Einrichtungen, die an erster Stelle soziale und ökologische Zwecke verfolgen und den größten Teil ihres Gewinns in die Organisation reinvestieren. Es gibt 2,8 Millionen sozialwirtschaftliche Einrichtungen in Europa, die 13,6 Millionen Menschen beschäftigen und Lösungsansätze für die wichtigsten Herausforderungen unserer Gesellschaften bieten. Ihre Tätigkeiten erstrecken sich auf verschiedene Sektoren und Formen, von Pflegedienstleistungen bis zum Recycling, von Genossenschaften bis zu sozialen Unternehmen.

Im Rahmen des neuen Aktionsplans zur Förderung der Sozialwirtschaft hat die EU- Kommission nun eine Konsultation veröffentlicht, der Unternehmen aus diesem Bereich die Möglichkeit gibt den ökologischen und digitalen Wandel der Sozialwirtschaft zu unterstützen.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeit und gestalten Sie den Weg für den Übergang, denn mehr Unterstützung für die Sozialwirtschaft schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern ermöglicht es Organisationen darüber hinaus, ihre soziale Wirkung in der gesamten EU zu verstärken.

Die Konsultation finden Sie unter dem folgenden Link: https://ec.europa.eu/growth/consultations/scenarios-towards-co-creation-transition-pathway-resilient-innovative-sustainable-and-digital_en

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1903 Tue, 21 Dec 2021 11:10:27 +0100 19 zentrale Aufforderungen zu EU-Missionen veröffentlicht https://een-niedersachsen.de/1903-19-zentrale-aufforderungen-zu-eu-missionen-veroeffentlicht/7ada877515db668c565a37fa1f245e04.html Die Europäische Kommission hat 19 neue Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen in Höhe von 673 Mio. Euro angekündigt, die der Einführung von EU-Missionen dienen sollen. Sie gehören zu den fünf neuen Missionen im EU-Forschungsprogramm Horizont Europa. Ziel ist es, mittels konkreter und messbarer Ziele innerhalb eines genau festgelegten Zeitrahmens große gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Die veröffentlichten Aufforderungen konzentrieren sich auf mehrere Bereiche: Unterstützung von Regionen und Gemeinden bei der Anpassung an den Klimawandel, Entwicklung neuer Methoden und Technologien für die Krebsvorsorge und -früherkennung, Wiederherstellung von Meeres- und Süßwasserökosystemen und der biologischen Vielfalt, Förderung gerechter, nachhaltiger, widerstandsfähiger und klimaneutraler Städte, Validierung und Entwicklung von Indikatoren für die Bodengesundheit und vieles mehr.

Dies folgt auf eine Änderung des Arbeitsprogramms von Horizont Europa für 2021-2022, mit der das Gesamtbudget auf 15,4 Mrd. Euro aufgestockt wird, d. h. um 723 Mio. Euro im Vergleich zum ursprünglichen Budget von 14,7 Mrd. Euro. Von dieser Aufstockung sind 673 Mio. Euro für EU-Missionen vorgesehen, während 50 Mio. Euro für Maßnahmen in den Bereichen Klima, Energie und Mobilität verwendet werden sollen.

Die erste Runde der Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für EU-Missionen wird am 22. Dezember 2021 und die zweite Runde am 11. Januar 2022 eröffnet. 

Für weitere Informationen zu den Aufforderungen zu Einreichung von Vorschlägen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EEN Niedersachsen gern zur Verfügung.

 

Quelle: Vertretung der EU- Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1888 Wed, 01 Dec 2021 10:42:28 +0100 BAFA-Messeförderung für innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) https://een-niedersachsen.de/1888-bafa-messefoerderung-fuer-innovative-kleine-und-mittlere-unternehmen-kmu/0dfb4f5b41360ac5a1c9cf46a6d6d1fc.html Auch im Jahr 2022 fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Messebeteiligung von innovativen KMU mit einem Zuschuss. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Teilnahme kleiner (älter als zehn Jahre) und mittlerer innovativer Unternehmen an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland auf individuell organisierten Einzelständen. Gefördert wird die Messeteilnahme mit einem Zuschuss von bis zu 40% der Ausgaben für den Messestand (maximal 12.500 EUR). Eine Liste der förderfähigen Leitmessen und weitere Informationen finden Sie hier. Zum digitalen Antrag gelangen Sie hier.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1885 Thu, 25 Nov 2021 14:23:37 +0100 New European Bauhaus https://een-niedersachsen.de/1885-new-european-bauhaus/f06c557b938255d58acc2e53dfddb862.html ​​​​​​​Das neue Europäische Bauhaus ist eine kreative interdisziplinäre Initiative die einen Ort der Begegnung schaffen soll, wo an der Schnittstelle von Kunst, Kultur, sozialer Inklusion, Wissenschaft und Technologie künftige Lebensweisen gestaltet werden. Es bringt den Green Deal an unseren Lebensmittelpunkt und ist ein Aufruf, gemeinsam Vorstellungen von einer nachhaltigen, inklusiven, intellektuell und emotional ansprechenden Zukunft zu entwickeln und zu realisieren. Das neue Europäische Bauhaus ist eine Experimentier- und Vernetzungsplattform zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Denker/innen und Macher/innen, die unsere zukünftigen Formen des Zusammenlebens gestalten möchten. Daher stellt es eine Brücke zwischen zwei Welten dar: Wissenschaft und Technologie einerseits und Kunst und Kultur andererseits. Außerdem ist es eine Aufforderung, eine neue Perspektive einzunehmen und unsere ökologischen und digitalen Herausforderungen als Chancen zur Veränderung unseres Lebens zum Besseren zu begreifen.

Ziel der Initiative ist es, unser Denken, unsere Verhaltensmuster und unsere Märkte an neuen Lebens- und Bauweisen auszurichten, unter anderem durch Einwirkung auf das öffentliche Auftragswesen.

Das neue Europäische Bauhaus gliedert sich in drei Phasen: Gemeinsame Gestaltung, Realisierung und Verbreitung.

In der ersten Phase suchen das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) und fünf seiner Wissens- und Innovationsgemeinschaften nach den innovativsten Unternehmen, die einen nachhaltigen Wandel in den Bereichen Städte, Industrie, Klima, Ernährung, Wohlbefinden und allgemeine Lebensqualität vorantreiben, um ihr Unternehmenswachstum zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, internationale Trends zu setzen. Es werden 20 Unternehmen ausgewählt, die eine Wachstumsförderung von insgesamt 1 Million Euro erhalten. Die Frist zur Einreichung von Pejektvorschlägen endet am 17. Dezember 2021.

Die einzelnen Phasen überschneiden sich, da die an den ersten Ideen interessierten Personen und Gruppen mit größter Wahrscheinlichkeit zu Partnern werden und dann an der Umsetzung und Ausweitung der Initiative beteiligt sind. Das neue Europäische Bauhaus bindet die Beteiligten frühzeitig durch offene Gespräche ein, um das Konzept in einem breiten gemeinsamen Gestaltungsprozess zu entwickeln. Parallel dazu muss ein Rahmen für die Realisierung der Initiative im Einklang mit der laufenden Planung des mehrjährigen Finanzrahmens entstehen. In der dritten Phase liegt der Schwerpunkt auf der Erweiterung und Verstärkung der herausgebildeten Ideen und Maßnahmen und dem Erreichen einer breiteren Öffentlichkeit in Europa und weltweit.

Weitere Informationen zum Neuen Europäischen Bauhaus finden Sie hier.

Weitere Details zur ersten Ausschreibungsrunde hier.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1880 Thu, 18 Nov 2021 11:15:24 +0100 Erste Arbeitsprogramme für 2022 im Programm "Digitales Europa" veröffentlicht https://een-niedersachsen.de/1880-erste-arbeitsprogramme-fuer-2022-im-programm-digitales-europa-veroeffentlicht/ff26bf71a65752dfe4fbfc0a894318e4.html Die Europäische Kommission hat jüngst das Hauptarbeitsprogramm Digitales Europa, das Arbeitsprogramm Cybersicherheit Digitales Europa und das EDIH-Arbeitsprogramm Digitales Europa verabschiedet. Das Hauptarbeitsprogramm Digitales Europa hat ein Budget von 1,38 Mrd. EUR und zielt darauf ab, Europas technologische Souveränität zu stärken und digitale Lösungen zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger, der öffentlichen Verwaltungen und der Unternehmen auf den Markt zu bringen.

In seinem Mittelpunkt stehen bis Ende 2022 Investitionen in den Bereichen:

  • künstliche Intelligenz (KI),
  • Cloud und Datenräume,
  • Quantenkommunikationsinfrastruktur,
  • fortgeschrittene digitale Kompetenzen sowie
  • die breite Nutzung digitaler Technik in Wirtschaft und Gesellschaft. 

Neben diesem Hauptarbeitsprogramm hat die Kommission zwei spezifische Arbeitsprogramme veröffentlicht:
das erste dient der Finanzierung im Bereich der Cybersicherheit mit einem Budget von 269 Mio. EUR bis Ende 2022,
das zweite dient der Einrichtung und dem Betrieb des Netzes europäischer Zentren für digitale Innovation, wofür bis Ende 2023 Mittel in Höhe von 329 Mio. EUR bereitstehen.

Weitere Informationen zu "Digitales Europa" und den einzelnen Arbeitsprogrammen finden Sie hier: https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_21_5863

 

Quelle: Europäische Kommission

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1878 Fri, 12 Nov 2021 11:49:51 +0100 Richtlinie zur Förderung von interdisziplinären Projekten zur Entwicklung und Erprobung von neuen Ansätzen der Datenanalyse und des Datenteilens in der Krebsforschung https://een-niedersachsen.de/1878-richtlinie-zur-foerderung-von-interdisziplinaeren-projekten-zur-entwicklung-und-erprobung-von-neuen-ansaetzen-der-datenanalyse-und-des-datenteilens-in-der-krebsforschung/20e94b40085d6a6c99b1490e95b0973a.html Das BMBF-Förderprogramm unterstützt Vorhaben zur Entwicklung von Ansätzen der Datenanalyse für die Nutzbarmachung onkologischer Daten. Das Ziel dieser Fördermaßnahme ist es, mehr Wissenschaftlerinnnen und Wissenschaftlern aus dem Bereich der Datenanalyse einen niederschwelligen Zugang zu bestehenden hochqualitativen Daten aus der translationalen, biomedizinischen Krebsforschung und der onkologischen Routineversorgung (z. B. Omics-Daten, Bildgebung, klinische Daten, Registerdaten) zu ermöglichen. Expertinnen und Experten verschiedener Fachrichtungen sollen gemeinsam Methoden der Statistik, der Bioinformatik und der KI nutzen, um Erkenntnisse aus onkologischen Daten zu gewinnen. Auch Vorhaben, die qualitätsgesicherte Trainings-, Validierungs- und Testdatensätze auf Basis realer onkologischer Daten entwickeln, die der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Erprobung von Datenanalysemethoden dienen sollen, werden gefördert. Die Antragseinreichung ist noch bis zu 01.02.2022 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1876 Thu, 11 Nov 2021 15:33:05 +0100 Kostenfreie Webinare des Mittelstand-Digital Zentrums Hannover im November https://een-niedersachsen.de/1876-kostenfreie-webinare-des-mittelstand-digital-zentrums-hannover-im-november/d757801510c832f494ec752920264083.html Das Mittelstand-Digital Zentrum Hannover bietet im November eine vielseitige Auswahl kostenfreier Online-Veranstaltungen an. Die kostenfreien Workshops und Seminare sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der digitalen Transformation unterstützen. Das Mittelstand-Digital Zentrum bietet kostenfreie Workshops und Webinare unter anderem zu den Themen „Digitales Lernen“ und „Online Marketing“ an. Ferner wird ein Planspiel zum Thema Nachhaltige Geschäftsmodellinnovationen für die Einführung von Produkt-Service-Systemen angeboten. Darüber hinaus informiert ein kostenfreies Seminar darüber, wie Drohnen industriell eingesetzt werden können und welche gesetzlichen und technischen Grundlagen hierbei zu beachten sind.

 

Programm:

Digitales Lernen in KMU – von der klassischen Weiterbildung hin zur lernenden Organisation
16.11.2021, 10.00 – 11.30 Uhr

Ökobilanzierung in Unternehmen: Eine nachhaltige Zukunft für ihr Unternehmen!
16.11.2021, 13.00 Uhr und 24.11.2021, 13.00 Uhr

Agiles Arbeiten: Was ist das eigentlich?
17.11.2021, 10.00 Uhr und 18.11.2021, 13.00 Uhr

Industrieller Einsatz von Drohnen im Rahmen der Fabrikplanung
23.11.2021, 10.00 Uhr und 30.11.2021, 10.00 Uhr

Online Marketing in KMU - Kundenkommunikation entlang der Customer Journey
25.11.2021, 10.30 – 11.30 Uhr

Nachhaltige Geschäftsmodellinnovation mittels Produkt-Service-Systemen – Ein planspielerischer Ansatz zur Weiterentwicklung Ihres Unternehmens
25.11.2021, 10.30 – 11.30 Uhr

IT-Sicherheit: Die Top 5 Bedrohungen für Unternehmen, die Sie kennen sollten!
1.12.2021, 13.00 Uhr und 9.12.2021, 10.00 Uhr

Drohnen im industriellem Einsatz – Technisch, rechtliche Grundlagen und Anwendungsbeispiele
2.12.2021, 9.00 – 12.30 Uhr

Die Anmeldung zu den Seminaren finden Sie hier.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1875 Tue, 09 Nov 2021 15:23:51 +0100 Ihre Meinung ist gefragt: Konsultation zur Reform des EU - Arzneimittelrechts https://een-niedersachsen.de/1875-ihre-meinung-ist-gefragt-konsultation-zur-reform-des-eu-arzneimittelrechts/87cafb4e391dac6dc471b1984dde6702.html Die EU-Kommission hat sich zum Ziel gesetzt einen zukunftssicheren und krisenfesten Rechtsrahmen für den Arzneimittelsektor zu schaffen. Dazu wurde kürzlich eine öffentliche Konsultation zur Überarbeitung des EU-Arzneimittelrechts veröffentlicht. Dies ist ein wesentlicher Schritt hin zu einer ehrgeizigen Reform, wie sie in der im November 2020 angenommenen Arzneimittelstrategie für Europa angekündigt wurde. Im Rahmen der öffentlichen Konsultation geht es insbesondere um die folgenden Aspekte: 

  • die Wirksamkeit der Arzneimittelvorschriften der EU
  • ungedeckten medizinischen Bedarf
  • Innovationsanreize
  • antimikrobielle Resistenzen
  • zukunftssichere Gestaltung des Rechtsrahmens für neuartige Produkte
  • verbesserter Zugang zu Arzneimitteln
  • Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Märkte zur Gewährleistung erschwinglicher Arzneimittel
  • Nutzung vorhandener Arzneimittel für neue Indikationen
  • Versorgungssicherheit bei Arzneimitteln
  • Qualität und Herstellung von Arzneimitteln
  • ökologische Herausforderungen.

Die Konsultation ist bis zum 21. Dezember 2021 geöffnet. Das Dokument finden Sie hier.

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1874 Tue, 09 Nov 2021 14:21:13 +0100 EU-Kommission investiert 1,5 Mrd. Euro in innovative Projekte für saubere Technologien https://een-niedersachsen.de/1874-eu-kommission-investiert-1-5-mrd-euro-in-innovative-projekte-fuer-saubere-technologien/32754fdb04ed974f7732c7255b9bc0d6.html Die Europäische Kommission hat die zweite Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Großprojekte im Rahmen des Innovationsfonds veröffentlicht. Der Fonds ist eines der weltweit größten Demonstrationsprogramme für innovative CO2-arme Technologien und wird mit Einnahmen aus der Versteigerung von Emissionszertifikaten im Rahmen des Emissionshandelssystems der EU finanziert. Aus seinem Etat von 1,5 Mrd. Euro werden Technologien in den Bereichen erneuerbare Energien, energieintensive Industriezweige, Energiespeicherung sowie Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO2 gefördert. Vorschläge können bis zum 3. März 2022 eingereicht werden.

In Anbetracht der hohen Überzeichnung der ersten Aufforderung und der starken Projektpipeline hat die Kommission das Antragsverfahren gestrafft, das jetzt nur noch aus einer Phase besteht. Dadurch wird die Zeitspanne von der Antragstellung bis zur Gewährung der Finanzhilfe erheblich verkürzt.
Die Projekte werden nach ihrem Potenzial zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen, ihrem Innovationspotenzial, ihrer finanziellen und technischen Reife sowie ihrem Expansionspotenzial und ihrer Kosteneffizienz bewertet. Bis zum 3. März 2022 können Projektvorschläge aus allen EU-Mitgliedstaaten, Island und Norwegen eingereicht werden.
Für vielversprechende Projektvorschläge, die aber noch nicht so ausgereift sind, dass sie für eine Finanzhilfe in Frage kämen, gewährt die Europäische Investitionsbank Unterstützung für die Projektentwicklung.

Nächste Schritte

Projektvorschläge können über das EU-Finanzierungs- und Ausschreibungsportal eingereicht werden. Dort finden sich auch weitere Informationen zum allgemeinen Verfahren. Die Antragsteller werden im dritten Quartal 2022 über die Ergebnisse der Bewertung informiert. Im vierten Quartal 2022 werden die Finanzhilfen dann ausgezahlt und die Verträge unterzeichnet.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1869 Fri, 05 Nov 2021 10:24:20 +0100 EU-Forschungsrat schreibt Preis für öffentliches Engagement in der Forschung aus https://een-niedersachsen.de/1869-eu-forschungsrat-schreibt-preis-fuer-oeffentliches-engagement-in-der-forschung-aus/2975e41c344524b9dcc02b2d73cf9c7c.html Der Europäische Forschungsrat (ERC) hat den zweiten Wettbewerb für den Preis zu öffentlichem Engagement in der Forschung ausgeschrieben. Denn von Impfstoffen bis zum Klimawandel - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden mehr denn je gebraucht, um die Welt um uns herum zu verstehen. Der Preis soll ERC-Geförderte würdigen, die sich durch herausragende Leistungen bei der Einbindung von Zielgruppen außerhalb ihres Forschungsgebiets ausgezeichnet haben. Die drei Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert.
Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, sagte: „Die Menschen in Europa sind immer mehr an der Wissenschaft interessiert. Und mehr als 50 Prozent von ihnen sind laut einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage der Meinung, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler besser mit der Öffentlichkeit in Kontakt treten sollten. Die ERC-Geförderten können dazu beitragen, diese Erwartung zu erfüllen und ihre Forschung den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. Ihr Engagement wird von entscheidender Bedeutung sein, wenn wir die aktuellen und künftigen Herausforderungen in den Bereichen öffentliche Gesundheit, Klimawandel und digitale Transformation wirksam angehen wollen. Ich hoffe, dass sich mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler inspirieren lassen und in ihre Fußstapfen treten werden.“

Nach einem erfolgreichen Pilotwettbewerb im Jahr 2020 wird der Preis für öffentliches Engagement in der Forschung nun zum zweiten Mal vergeben. Ein Preis in Höhe von 10.000 Euro wird an die besten Bewerber:innen in jeder der drei verschiedenen Kategorien vergeben:
- Involve - Bürgerwissenschaft
- Inspirieren - Öffentlichkeitsarbeit
- Beeinflussen - Medien und Politik

Der Wettbewerb beginnt am 4. November 2021, die Einreichungsfrist endet am 3. Februar 2022. Mehr als 6.800 ERC-Geförderte sind zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt. Die Gewinner:innen werden während des EuroScience Open Forum (ESOF) im Juli 2022 bekannt gegeben. ERC-Geförderte sind zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt. Die Frist für die Einreichung von Beiträgen endet am 3. Februar 2022 und die Gewinner werden während des EuroScience Open Forum (ESOF) im Juli 2022 bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb finden Sie hier.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1865 Tue, 02 Nov 2021 14:34:22 +0100 Neue EU-Innovationspartnerschaft fördert die Kultur- und Kreativbranche https://een-niedersachsen.de/1865-neue-eu-innovationspartnerschaft-foerdert-die-kultur-und-kreativbranche/1d4c5c8b86526f20e2e0abe82f34eaa4.html Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) hat eine neue Innovationspartnerschaft in Form einer Wissens- und Innovationsgemeinschaft gestartet. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum der europäischen Kultur- und Kreativwirtschaft zu fördern Die neue Partnerschaft wird dazu beitragen, die Erholung der Kulturbranche zu beschleunigen und ungenutzte wirtschaftliche Möglichkeiten in den Bereichen Architektur, Kulturerbe, Design, Mode, Film, Musik, Verlagswesen, darstellende Künste und Videospiele zu erschließen.

Die vom EIT koordinierten Wissens- und Innovationsgemeinschaften können bis zu 15 Jahre bestehen. Im Rahmen des Forschungsprogramms Horizont Europa stehen rund 300 Mio. Euro für zwei neue Wissens- und Innovationsgemeinschaften zur Verfügung, die im laufenden Finanzierungszeitraum 2021-2027 gegründet werden sollen, wobei die Möglichkeit besteht, mehr Mittel aus dem privaten und dem öffentlichen Sektor zu mobilisieren. Die erste, nämlich die Wissens- und Innovationsgemeinschaft für die Kultur- und Kreativwirtschaft, steht kurz vor ihrer Gründung.

Die veröffentlichte Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen bildet den Auftakt für die 9. EIT-Gemeinschaft mit der Bezeichnung „Culture and Creativity“, die voraussichtlich im Sommer 2022 starten wird. Mit seinen heute veröffentlichten Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen ruft das EIT alle direkt oder indirekt in den einschlägigen Bereichen tätigen Partner – Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, NRO, Städte und Regionen – auf, ihre Visionen und Projekte zur Förderung von Innovation und nachhaltiger Entwicklung in der Kultur- und Kreativbranche vorzulegen.

Weitere Informationen zu den Innovationspartnerschaften finden Sie auf der Webseite der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

 

Quelle: Wochenbericht der Niedersächsischen Landesvertretung in Brüssel

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1864 Mon, 01 Nov 2021 14:15:33 +0100 Bewerbung für den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis 2022 jetzt möglich https://een-niedersachsen.de/1864-bewerbung-fuer-den-niedersaechsischen-aussenwirtschaftspreis-2022-jetzt-moeglich/99a467c378776bdfc6e65cc6fe6fe1c0.html Der Niedersächsische Außenwirtschaftspreis feiert im Jahr 2022 sein zwölfjähriges Bestehen. Der Preis zeichnet besonders erfolgreiche, international tätige niedersächsische Unternehmen aus. Bewerben Sie sich jetzt! Der Niedersächsische Außenwirtschaftspreis 2022 wird durch Dr. Bernd Althusmann, dem Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, verliehen. Bewerben können sich alle KMU sowie Großunternehmen aus Niedersachsen.

Sollten Sie zu den drei nominierten Unternehmen pro Kategorie gehören, profitieren Sie von:

  • einem unternehmensbezogenen Imagefilm, der Ihr Unternehmen vorstellt und Ihnen zur Verfügung gestellt wird
  • offizieller Anerkennung Ihrer Exporterfolge durch das Land Niedersachsen
  • einer umfangreichen medialen Berichterstattung

Bewerbungsschluss ist der 7. Februar 2022. Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie hier: https://www.nds.de/de/im-fokus/aussenwirtschaftspreis2022

 

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1863 Mon, 01 Nov 2021 10:35:20 +0100 Thematische Workshops der Vanguard Initiative Niedersachsen https://een-niedersachsen.de/1863-thematische-workshops-der-vanguard-initiative-niedersachsen/9085206a45ffc6d792ecf168f5a20989.html Die Vanguard Initiative ist ein europäischer Verein mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Netzwerken, Clustern und weiteren Institutionen aus derzeit 39 innovationsstarken Regionen. Niedersächsische Akteure können sich an 7 thematischen Pilot Groups beteiligen, die in kurzen Workshops näher vorgestellt werden. Europaweite Zusammenarbeit für eine Industrie der Zukunft
Die Vanguard Initiative will die wirtschaftliche Entwicklung Europas durch den Zusammenschluss innovativer europäischer Regionen weiter entwickeln. Durch die Implementierung und Verknüpfung von
Schlüsseltechnologien und zukunftsweisenden Verfahren bei verschiedenen Partnern sollen neue transnationale Wertschöpfungsketten geknüpft werden. Aktuell arbeiten 39 europäische Regionen in der
Vanguard Initiative zusammen. 

Unternehmen und Hochschulen profitieren
Für niedersächsische Unternehmen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen ermöglicht die Vanguard Initiative eine Vernetzung mit europäischen Kooperationspartnern.
Sie profitieren durch:
• neue Geschäftskontakte,
• Berücksichtigung niedersächsischer Interessen auf europäischer Ebene,
• Beteiligung an geförderten EU-Projekten.

Mit Vanguard ergeben sich ganz neue Möglichkeiten eines fachlichen Austausches, zum Schließen von Prozessketten, für Synergien bei der Nutzung von Anlagentechnik und für die gemeinsame Beantragung von Förderprojekten.

Die folgenden Termine sind geplant: 

• 04.11.2021 - Nanotechnologie
• 12.11.2021 - Effiziente und nachhaltige Fertigung
• 15.11.2021 - Bioökonomie - innovative Nutzung von Non-Food Biomasse
• 16.11.2021 - Künstliche Intelligenz
• 23.11.2021 - Intelligente Gesundheitslösungen
• 25.11.2021 - Hoch-performante Produktion durch 3D Druck 
• 29.11.2021 - Energietechnologien in schwierigen Umgebungen

Bitte melden Sie sich an bei mareike.wentrit(at)mb.niedersachsen.de

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1857 Wed, 27 Oct 2021 14:27:42 +0200 Türkei kann an wichtigen EU-Programmen für Forschung, Innovation und Bildung teilnehmen https://een-niedersachsen.de/1857-tuerkei-kann-an-wichtigen-eu-programmen-fuer-forschung-innovation-und-bildung-teilnehmen/b6aaebb4a45b9a444f6bc318af6d565c.html Die Kommission hat heute (Mittwoch) ein Abkommen mit der Türkei über eine engere Zusammenarbeit bei den Forschungs-, Innovations- und Bildungsprogrammen der EU unterzeichnet. Die Kommission hat heute (Mittwoch) ein Abkommen mit der Türkei über eine engere Zusammenarbeit bei den Forschungs-, Innovations- und Bildungsprogrammen der EU unterzeichnet. Für den Zeitraum 2021-2027 wurde der Türkei der Status einer Assoziierung mit Horizont Europa, dem Forschungs- und Innovationsprogramm der EU, Erasmus +, dem EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport und dem Europäischen Solidaritätskorps gewährt. Somit können Forscherinnen und Forscher, Innovatoren, Studierende, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Lehrkräfte und junge Menschen mit Sitz in der Türkei nun zu den gleichen Bedingungen teilnehmen wie Teilnehmer aus den EU-Mitgliedstaaten.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://ec.europa.eu/germany/news/20211027-tuerkei-teilnahmeerlaubnis-fuer-wichtige-eu-programme_de

 

Quelle: EU- Aktuell

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1850 Mon, 18 Oct 2021 11:31:30 +0200 EU-Förderung für IP-Schutz: "Ideas Powered for Business" https://een-niedersachsen.de/1850-eu-foerderung-fuer-ip-schutz-ideas-powered-for-business/59317287fe7c26fa50a430e21dd45053.html Der „Ideas Powered for Business“-Fonds ist ein EU-Finanzhilfeprogramm, das kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Europa den Zugang zu ihren Rechten des geistigen Eigentums erleichtert. Noch bis zum 31. Oktober können sich KMU bei der IP-Strategieentwicklung mit einem Zuschuss finanziell unterstützen lassen. Der KMU-Fonds ist eine Initiative der EU- Kommission und zielt darauf ab, Unternehmen zu dabei zu unterstützen IP-Strategien zu entwickeln und diese Rechte schützen zu können – auf regionaler, nationaler oder EU-Ebene.


Der KMU-Fonds richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in den 27 EU-Mitgliedstaaten. Fällt Ihr Unternehmen unter die offizielle EU-Definition eines KMU, so können Sie im Jahr 2021 Unterstützung beantragen. Anträge können  noch bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Der Erstattungsbetrag ist auf maximal 1 500 EUR pro Antragsteller beschränkt, unabhängig von der Anzahl der Anträge. Die Finanzhilfen werden in der Reihenfolge der Antragseingänge vergeben.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://euipo.europa.eu/ohimportal/de/online-services/sme-fund?utm_source=CleverReach+GmbH+&utm_medium=email&utm_campaign=23-09-2021-kmu-newsletter-28&utm_content=Mailing_13060325

 

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten
news-1849 Thu, 14 Oct 2021 16:16:50 +0200 Access2Markets Plattform feiert einjähriges Jubiläum https://een-niedersachsen.de/1849-access2markets-plattform-feiert-einjaehriges-jubilaeum/bfe3e14f5bfb024fb7f94477c75b2e7b.html Die Access2Markets Plattform soll EU-Exporteuren und Importeuren dabei helfen Informationen zu Themen wie Steuern, Zöllen, Abläufen, Anforderungen an Produkte etc. zu finden. Die Access2Markets Plattform wurde am 13. Oktober 2020 von der Europäischen Kommission veröffentlicht und deckt über 120 Exportmärkte außerhalb der EU ab, was ungefähr 90 % des Exports in nicht-EU Länder entspricht. Um die vielfältigen Tools, die diese Seite bietet, nutzen zu können, finden regelmäßige Schulungen (auch in deutscher Sprache) statt. Wenn Sie Interesse an solch einer Schulung durch das Access2Markets Team haben, sprechen Sie uns vom EEN Niedersachsen gerne an und wir lassen Ihnen weitere Informationen zukommen.

Kontakt: Anne Stamm (anne.stamm@zuv.uni-hannover.de)

]]>
Niedersachsen Lokalnachrichten