DEUTSCHLAND | Niedersachsen

 
Enterprise Europe Network Niedersachsen - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgabe vom 16.07. und 09.07.2019

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Förderinformationen

16.07.2019 - 25 Millionen Euro zur Förderung der grenzüberschreitenden digitalen Infrastruktur

Die Europäische Kommission hat die zweite Ausschreibung der Connecting Europe Facility (CEF) für die Telekommunikation gestartet. Hier stehen 25 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung, um die europäischen öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen beim Anschluss an paneuropäische digitale Plattformen zu unterstützen.  Die Mittel werden verwendet, um sicherzustellen, dass die erbrachten Dienstleistungen grenzüberschreitend kompatibel sind. Schwerpunkt der Förderung liegt auf folgenden sechs Bereichen: Cybersicherheit (10 Mio. €), eHealth (5 Mio. €), eProcurement (1 Mio. €), europäische e-Justiz (3 Mio. €), öffentlich zugängliche Daten (5 Mio. €) und die neue Europäische Plattform für digitale Kompetenzen (1 Mio. €). Weitere Informationen finden Sie hier

16.07.2019 - Weitere 800 Millionen Euro für innovative Unternehmen in Südost- und Osteuropa

Der Europäische Investitionsfonds und die ProCredit Group stellen weitere 800 Millionen Euro für innovative kleine und mittlere Unternehmen in Südost- und Osteuropa bereit.  Bürgschaftskredite werden für Unternehmen bereitgestellt, welche neue Technologien einsetzen und innovative Produkte in Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Georgien, Deutschland, Griechenland, Moldawien, die Republik Nordmakedonien, Rumänien, Serbien oder der Ukraine herstellen. Mehr Informationen

09.07.2019 - Förderschwerpunkte für die letzte Phase von Horizon 2020 veröffentlicht

Mit rund 11 Millionen Euro an Fördermitteln konzentriert die Europäische Kommission auf vier Themenbereich, die in 2020 durch Ausschreibungen an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vergeben werden sollen. Weitere Informationen im Factsheet der EU

EU-Politik

16.07.2019 - Handel zwischen der EU und den USA: Meilenstein bei der gegenseitigen Anerkennung von Arzneimitteln erreicht

In der vergangenen Woche haben sich die Europäische Union und die Vereinigten Staaten auf eine Vereinbarung geeinigt, welche dazu beitragen soll Hindernisse abzubauen und den Handel mit Arzneimitteln zu intensivieren. Dieses Abkommen über die gegenseitige Anerkennung wird durch solide Beweise gestützt, dass die EU und die USA über vergleichbare Verfahren zur Durchführung von Inspektionen guter Herstellungspraxis für Humanarzneimittel verfügen. Die Vereinbarung wird es für beide Seiten schneller und kostengünstiger machen, Medikamente auf den Markt zu bringen und somit den Patienten zu Gute kommen. Die zugehörige Pressemitteilung finden Sie hier

09.07.2019 - Handelsabkommen mit Vietnam unterzeichnet

Durch das neue Abkommen sollen 99 Prozent der Handelsbarrieren zwischen der EU und Vietnam entfallen und für Unternehmen Investitionsschutz gewährt werden. Mehr Informationen

09.07.2019 - EU und Mercosur erreichen Einigung für mehr Handel

Die Mercosur-Staaten, bestehend aus Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay und die EU haben sich darauf verständigt eine politisch-strategische und wirtschaftlich engere Zusammenarbeit anzustreben. Insgesamt sollen 4 Milliarden Euro an Zöllen für Unternehmen aus der EU entfallen. Zur Pressemitteilung

09.07.2019 - Neue Initiative zur Vermeidung von Doppelbesteuerung

Seit dem 01. Juli sollen Konflikte bei der Besteuerung von Unternehmen innerhalb der EU mit Hilfe einer neuen Regelung schneller und effektiver gelöst werden. Weitere Informationen