Niedersachsen
Den vollwertigen Newsletter können Sie sich hier anschauen:
Hier klicken um zur Webansicht zu gelangen.

Newsletter Mobilität

Mai 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Ausbruch von SARS-CoV-2 hat erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr und die Mobilität in Europa. Er verursachte massive negative Nachfrageschocks aufgrund der notwendigen Eindämmungsmaßnahmen zusammen mit freiwilligen Bemühungen von Einzelpersonen, soziale Distanzierung zu praktizieren, das Pendeln zu minimieren und Reisen zu vermeiden. Diese haben zu Unterbrechungen in der Versorgungskette, einem starken Rückgang des Tourismus und einer insgesamt eingeschränkten Mobilität geführt.

Die EU-Vorschriften für staatliche Beihilfen ermöglichen es den Mitgliedstaaten, von dem Ausbruch betroffene Unternehmen, einschließlich der Unternehmen im Verkehrssektor, zu unterstützen. Ziel ist es, die dem freien Personen- und Warenverkehr zugrundeliegende Konnektivität zu sichern und wiederherzustellen, wobei zu bedenken ist, dass internationale Wettbewerbsfähigkeit unser bester Trumpf ist, um uns danach wieder stark zu erholen.

 

Umfassende Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen bietet das niedersächsische Wirtschaftsministerium und die NBank. Das EEN Team der NBank unterstützt aktuell in der Beratung dieser Hilfsprogramme. Dieser Newsletter enthält auch speziell Kooperationsangebote und Gesuche im Zusammenhang mit der SARS-CoV-2 Pandemie.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Mobilitätsteam der NBank

Melanie Albrecht, Nils Benne, Jörg Büsel

 

Internationale Partnersuche

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Profil interessieren, senden Sie uns bitte eine E-Mail unter Angabe der Referenznummer, klicken Sie dazu einfach auf die jeweilige mit einem Hyperlink hinterlegte Referenznummer. 

 

Allgemein

Angebot aus Niedersachsen: Ein niedersächsisches, international vernetztes Logistikunternehmen unterstützt bei der Beschaffung von medizinischer Schutzausrüstung, wie Mund-Nasen-Schutz, Desinfektionsmittel, Fieberpistolen, Gesichtsschutz, Schutzkittel etc. Kontakt: joerg.buesel@nbank.de

 

Ein Beispiel aus 500 Kooperationsangeboten unserer virtuellen Kooperationsbörse Technology & Business Cooperation Days 2020: Erstellung schneller und genauer Simulationen für Fertigungsunternehmen ohne manuelle Inhaltserstellung sowie Dienstleistungen in den Bereichen Datenstrukturen, Automatisierung, Schulung und Visualisierung (Sentio).

 

KI-gesteuerte Softwarelösung und kundenspezifische Dienstleistungen zur Steigerung der Effizienz in Industriebetrieben (TOFR20200402001)

Ein französisches Unternehmen bietet eine Softwarelösung basierend auf künstlicher Intelligenz und Verarbeitung großer Datenmengen zur Steuerung und Steigerung der Produktionseffizienz insbesondere in Sektoren wie Automobil, Luftfahrt, Bergbau, Energiegewinnung und Transport an. Gesucht werden Partner, die an der Nutzung dieser Technologie im Rahmen einer Lizenzvereinbarung oder einer kommerziellen Vereinbarung mit technischer Unterstützung interessiert sind. Mehr.

 

Allgemein Mobilität

 

Französischer Hersteller von leistungsstarken Elektrorollern sucht Vertriebspartner(BOFR20200414001)

Das französische Unternehmen entwickelt und fertigt qualitativ hochwertige Elektroroller mit leistungsstarken Motoren der 50 und 125 ccm Kategorie, mit 2- oder 3-Rädern. Das Unternehmen möchte in Europa expandieren und sucht Händler, Importeure von Elektrofahrzeugen. Mehr.

 

Gesuch: Automatische Sprachübersetzungen für online Fahrschulen (TRPT20200224001)

 Ein portugiesischer Spezialist für Online-Fahrerschulungen sucht automatische Übersetzungssysteme für Online-Videos. Mehr.

 

Angebot: Vertrieb von Drohnen (BRCZ20200505001)

Ein tschechisches Unternehmen bietet den Vertrieb von neuen technologiebasierten Produkten über sein internationales Händlernetzwerk an. Gesucht werden insbesondere Anbieter von 3D-Scannern, 3D-Druckern, oder Drohnen-basierte Monitoringlösungen. Mehr.

 

Gesucht: Partner für H2020 Förderantrag – Biometrische Irisablesung bei Flugpassagieren (RDUK20200211001)

Ein britisches Unternehmen und ein britischer Forscher suchen Konsortialpartner für die Beantragung von H2020-Fördermitteln zur Entwicklung eines umfassenden, neuen Paradigmas für die digitale Umrüstung von Flugpassagieren und betrieblichen Akteuren, das eine echte "Begehbarkeit" des Terminals ermöglicht. Suche nach IKT-Unternehmen/Universitäten zur Entwicklung innovativer Softwarelösungen unter Verwendung von Blockchain, KI und Unternehmen zur Entwicklung einer mobilen Anwendung zur Erfassung der biometrischen Irisablesungen einer Person vor dem Besuch des Flughafens im Rahmen einer Forschungskooperationsvereinbarung. Mehr.

 

Spanische Werft, spezialisiert auf die Reparatur, Überholung und Wartung von Superyachten, bietet sich als Subunternehmer oder Joint-Venture-Partner an (BOES20200331003)

Das spanische Unternehmen ist in den Bereichen Maschinenbau, Hydraulik, Rohrleitungen und Maschinenbau spezialisiert. Das Unternehmen sucht nach Partnern, die in der Yachtindustrie und bei Yachtprojekten tätig sind, und bietet ihre Dienstleistungen im Rahmen einer Subunternehmer- oder Joint-Venture-Vereinbarung an. Mehr.

Veranstaltungen

Hellenic-German Virtual Business Forum Virtual B2B Meetings
2.-5. Juni 2020

Als Nachfolgeveranstaltung des erfolgreichen Deutsch-Griechischen Wirtschafts- und Investitionsforums, das am 9. März 2020 in Berlin stattfand, haben griechische und deutsche Unternehmen nun die Möglichkeit, sich virtuell zu treffen um Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen. Die Anmeldung erfolgt hier.

 

Webinar zumEuropean Defence Industrial Development Programme (EDIDP)
22. Juni

Der EDIDP 2020-Infotag findet am 22. Juni statt (Web-Streaming). Die Anmeldung ist obligatorisch und muss vor dem 15. Juni erfolgen.

 

Hannover Messe - Technology & Business Cooperation Days
Virtuelles B2B
13. bis 17. Juli

Die Hannover Messe ist der führende internationale Ausstellungsort für industrielle Technologien, Materialien und Produktideen. Die Technology & Business Cooperation Days auf der Hannover Messe sind der Ort für Unternehmen und Forschungseinrichtungen, an dem Sie in vororganisierten Einzelgesprächen Partner für Technologie- und Forschungskooperationen sowie kommerzielle Partnerschaften finden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Registrierung finden Sie hier.

Aufrufe zur Einreichung von Anträgen

Der Kaiser-Friedrich-Forschungspreis (KFFP) möchte Entwicklungen der Optischen Technologien zu einer leistungsfähigen Zukunftstechnologie gezielt unterstützen. Er wird von der Firma Stöbich Brandschutz alle 2 Jahre unter einem besonderen Schwerpunktthema der Optischen Technologien an deutsche Wissenschaftler oder Forschungsgruppen vergeben.
Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. https://kaiserfriedrichforschungspreis.de/der-forschungspreis/ Bewerbungsschluss: 17. September 2020.

Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:

Enterprise Europe Network Niedersachsen c/o Leibniz Universität Hannover
Internet: http://www.een-niedersachsen.de

Brühlstr. 27 | 30169 Hannover
Tel: +49 511.762 5722 | tt-een@zuv.uni-hannover.de 

Dieser Newsletter wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Enterprise Europe Network Niedersachsen herausgegeben. E-Mails unterliegen aufgrund der elektronischen Übermittlung einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Herkömmliche E-Mails sind nicht gegen den Zugriff Dritter geschützt, und es ist deshalb die Vertraulichkeit unter Umständen nicht gewährleistet. Von der Übermittlung sensibler Daten sollten Sie daher absehen. Das Enterprise Europe Network Niedersachsen wird Erklärungen in ihren oder an sie gerichteten E-Mails keine rechtliche Verbindlichkeit beimessen, falls nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas Anderes vereinbart ist.

Vom Newsletter abmelden