Niedersachsen
Den vollwertigen Newsletter können Sie sich hier anschauen:
Hier klicken um zur Webansicht zu gelangen.

Newsletter Mobilität

Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mobilität und ihre unterschiedlichen Formen berührt beinahe sämtliche Aspekte des täglichen Lebens. Mit der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Ihnen wieder neue internationale Geschäfts- und Technologiekontakte bieten und Sie auf interessante Veranstaltungen und Kooperationsbörsen des EEN Netzwerks hinweisen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr Mobilitätsteam der NBank

Melanie Albrecht, Nils Benne, Jörg Büsel

 

Aufrufe zur Einreichung von Anträgen

Call 2019 MAP (Multi-annual work programme)

Die Exekutivagentur für Innovation und Netze (INEA) hat am 16. Oktober 2019 einen weiteren Aufruf zur Einreichung von Zuschussanträgen im Bereich Verkehr veröffentlicht. Das Volumen beträgt 1,4 Mrd. Euro. Anträge können bis zum 26. Februar 2020 um 17:00 Uhr Brüsseler Zeit abgegeben werden. Es handelt sich bei dem Call um einen Aufruf für das Mehrjahresprogramm (multi-annual work programme / MAP). Weitere Informationen zum Aufruf finde Sie hier.

 

Elektrofahrzeuge der nächsten Generation für den städtischen und vorstädtischen Einsatz (H2020)

Vom 03.12.2019 bis zum 21.04.2020 können internationale F&E-Konsortien einen Antrag auf Förderung für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen stellen. Die neue Fahrzeuggeneration soll den steigenden Anforderungen an Effizienz und Flexibilität gerecht werden und die Integration in Verkehrssteuerungssysteme ermöglichen. Weitere Informationen zu der Projektausschreibung finden Sie hier: https://tinyurl.com/r7clh8q
Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, Ihnen aber noch ein Entwicklungspartner fehlt, Können Sie auf der genannten Webseite als möglicher Projektpartner listen lassen und ihrerseits nach passenden Organisationen suchen.

Internationale Partnersuche

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Profil interessieren, senden Sie uns bitte eine E-Mail unter Angabe der Referenznummer, klicken Sie dazu einfach auf die jeweilige mit einem Hyperlink hinterlegte CP Referenznummer. 

Luftfahrt, Aviation:

Ein führender schwedischer Anbieter von maritimen Infrastrukturlösungen sucht Hersteller von Luft- und Seedrohnen für Inspektionen sowie Sensoren und Software für die Inspektionen mit ferngesteuerten Drohnen. Die Drohnen sollen dazu eingesetzt werden Modelle zur Analyse von Schiffsstrukturen zu erstellen, Fehler und Schäden zu erkennen sowie zur Wartung des Lebenszyklus beizutragen. Das Unternehmen strebt eine Zusammenarbeit im Rahmen einer Herstellungs-, Lizenz-, oder Joint-Venture Vereinbarung. Diese Anfrage bezieht sich auf eine Open Innovation Challenge.
TRSE20191024001

 

Maritimes:

Ein niederländisches Unternehmen sucht Partner für die Entwicklung neuer Konzepte zum kostengünstigeren, sichererem und wetterunabhängigem Heben und Transportieren von Geräten zu Offshore-Windparks. Angestrebt wird eine Zusammenarbeit mit Forschungs- und Entwicklungspartnern. Dieses Profil ist Teil einer Open Innovation Challenge.
TRNL20191010002

 

Ein multinationales Schifffahrtsunternehmen mit Sitz in Schottland sucht nach neuartigen, kostengünstigen Ansätzen zur Reduzierung von Niederfrequenzgeräuschen (10 Hz), die durch die Abgase für Dieselmotoren entstehen. Gesucht werden Handelsvereinbarungen mit technischer Unterstützung oder eine Vereinbarung über eine technische Zusammenarbeit.  Das Unternehmen interessiert sich insbesondere für marktnahe Technologien.
TRUK20191104001 

 

Ein britisches Unternehmen, das in der Ozeanforschung tätig ist, sucht Unternehmen, die über Erfahrung in der Entwicklung von Seeschiffen verfügen. Gemeinsam mit anderen europäischen Unternehmen soll im Zuge von Horizon 2020 eine neuartige Maschine zur Sammlung und Verdichtung von Meeresabfällen auf den Markt gebracht werden. Gesucht werden über eine Forschungskooperation Unternehmen, die Fachwissen in den Bereichen Meeresinstrumente, Fertigung, Navigation, Energiegewinnung, Automatisierung, Meeresbiologie, Robotik und Computerprogrammierung besitzen.
RDUK20191108001

 

Smart City / Smart Mobility:    

Ein italienisches Unternehmen, das Erfahrungen auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie mit Anwendungen für Luft- und Raumfahrt, technische Lösungen und Katastrophenschutz hat sucht Partner für Fast Track to Innovation oder Kooperationsprojekte im Bereich der Brandbekämpfung. Angestrebt wird eine Forschungs- oder Entwicklungsvereinbarung zur Entwicklung von Fallstudien in Echtzeit.
RDIT20191114001

Veranstaltungen

Space Oscars 2019

4. Dezember Helsinki

Die Space Oscars werden am 4. Dezember 2019 im Rahmen der Europäischen Weltraumwoche 2019 zum 16. Mal verliehen. Hochrangige Referenten der Wettbewerbspartner der Galileo Master und Copernicus Masters zeichnen die visionärsten Ideen aus. Um die Zukunft der Raumfahrtanwendungen und -innovationen zu diskutieren, bringt die Veranstaltung die Weltraumgemeinschaft, Nicht-Weltrauminnovatoren, Unternehmer und die digitale Gemeinschaft zusammen. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Registrierung finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.copernicus-masters.com/awards/

 

BMWi-Geschäftsanbahnungsreise USA – Luftfahrtindustrie 2020

2. – 7. Februar Seattle, Washington und Wichita, Kansas

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU wird eine Delegationsreise zum weltweit größten Luftfahrtstandort in Seattle angeboten. Neben exklusiven Pitch- und B2B-Möglichkeiten und einer Fahrt nach Wichita, Kansas, einem der wichtigsten nordamerikanischen Standorte z.B. für Strukturbau, schließt sich dem Programm der Besuch der PNAA-Conference in Seattle („Advanced 2020“) an.

Die Anmeldefrist ist bereits der 2. Dezember 2019! Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen beschränkt, daher wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:

Enterprise Europe Network Niedersachsen c/o Leibniz Universität Hannover
Internet: http://www.een-niedersachsen.de

Brühlstr. 27 | 30169 Hannover
Tel: +49 511.762 5722 | tt-een@zuv.uni-hannover.de 

Dieser Newsletter wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Enterprise Europe Network Niedersachsen herausgegeben. E-Mails unterliegen aufgrund der elektronischen Übermittlung einem relativ hohen Risiko der Verfälschung bzw. können leicht auch unter fremden Namen erstellt werden. Herkömmliche E-Mails sind nicht gegen den Zugriff Dritter geschützt, und es ist deshalb die Vertraulichkeit unter Umständen nicht gewährleistet. Von der Übermittlung sensibler Daten sollten Sie daher absehen. Das Enterprise Europe Network Niedersachsen wird Erklärungen in ihren oder an sie gerichteten E-Mails keine rechtliche Verbindlichkeit beimessen, falls nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas Anderes vereinbart ist.

Vom Newsletter abmelden